Notunterkunft für wohnungslose Familien

Die Notunterkunft bietet Familien schnelle Hilfe vor Ort. Aufgenommen werden Väter und Mütter mit Kindern, die aus den unterschiedlichsten Gründen wohnungslos geworden sind. Zu festen Zeiten während der Woche können die Betroffenen Beratung und Hilfen wie Begleitung zu Ämtern, Erledigung von Schriftverkehr und Weitervermittlung in andere Projekte/Wohnräume in Anspruch nehmen.

Des Weiteren bietet die Notunterkunft eine Clearingstelle, welche ihren Schwerpunkt in der gemeinsamen Arbeit mit den Eltern setzt. Kindeswohlorientierte Lösungen und Ziele werden gesucht, um die aktuelle Krisensituation bewältigen zu können.

Weitere Angebote im Haus sind u.a. eine Kochgruppe, ein Gemeinschaftsraum mit vielen Spielen, Büchern und einer Kuschelecke. Neben dem Angebot der Vollverpflegung können die Eltern auch auf Wunsch für sich und ihre Kinder kochen.

Unser Ziel ist es, wohnungslosen Familien ein „wenig Zuhause“ zu geben und ihnen neue Perspektiven aufzuzeigen.

Akut wohnungslosen Familien und Alleinerziehenden mit Kindern bieten wir vorübergehend

  • Unterkunft in Mehrbettzimmern (Familienzimmern)
  • Verpflegung Hygienische Versorgung (Körperpflege, Wäsche)
  • Beratung zu sozialrechtlichen Ansprüchen und zur Antragstellung von Geld- und Sachleistungen
  • Informationen zum Leistungsangebot des Trägers und zu Angeboten im gesamtstädtischen Raum
  • Beratung zur Wiedererlangung von Dokumenten
  • Beratung zu gesundheitlichen Fragen
  • Ersteinschätzung zum individuellen Hilfebedarf der Familie
  • Beratung zu Hilfeangeboten für Familien (z.B. Hilfen zur Erziehung)
  • Vermittlung an weiterführende Beratungs- und Hilfeangebote entsprechend des individuellen Hilfebedarfs (Migrationsberatung, Gesundheitsversorgung etc.)
  • Unterstützung bei der Suche einer Wohnmöglichkeit
  • Praktische Hilfestellungen im Alltag

Unser Team

SozialarbeiterInnen, Integrationslotslnnen, Hauswirtschaftskräfte und Bereitschaftskräfte bilden unser Team. Rund um die Uhr ist mindestens ein/e MitarbeiterIn als AnsprechpartnerIn für die Familien vor Ort.

Wir kooperieren

  • mit Sozial-, Jugend- und Gesundheitsämtern
  • mit den zuständigen Jobcentern, der Bundesagentur für Arbeit und anderen Behörden
  • mit den vielfältigen Beratungs- und Betreuungsangeboten des Diakonischen Werks Berlin Stadtmitte: Familien-, Sozial-, Schuldner- und Suchtberatungsstellen, Einrichtungen der Wohnungslosenhilfe, Betreutes Wohnen u.s.w.
  • mit Fachkräften aus dem Bereich Kinderschutz und der Jugendhilfe
  • mit anderen Einrichtungen und Angeboten nach Bedarf im jeweiligen Einzelfall: Migrationsberatung, Krisendienste, Krankenhäuser, Sprachmittler, Angebote der Gesundheitsversorgung, Berliner Tafel, Kleiderkammern u.s.w.

Wir freuen uns über

  • Wohnungsangebote für wohnungslose Familien
  • Sachspenden (Babynahrung, Windeln, Lebensmittelspenden etc.)
  • Ehrenamtliche MitarbeiterInnen

Der Konsum von Suchtmitteln jeglicher Art ist in der Notunterkunft nicht gestattet. Auch Bedrohung und Gewalt innerhalb der Familie und im Umgang mit den Mitarbeitern akzeptieren wir nicht. Haustiere können leider nicht aufgenommen werden!