Sozialarbeiter*in für die Betreuung von Menschen mit Suchterkrankung gesucht

Das Diakonische Werk Berlin Stadtmitte e.V. sucht zum 16.03.23 eine/einen Sozialarbeiter*in für die Betreuung von Menschen mit Suchterkrankung mit 20-25 Std./Wo. vorerst im Rahmen einer Elternzeitvertretung (bis 30.06.24)

Das DWBS bietet für Menschen mit Suchterkrankung (vorwiegend Alkohol) in Zusammenarbeit mit dem JobCenter Friedrichshain-Kreuzberg und Mitte Arbeitsgelegenheiten an. Die Teilnehmer*innen werden in externen Einsatzstellen vermittelt und von uns dort und in ihren sozialen Schwierigkeiten beraten und unterstützt.

Die Stelle beinhaltet:

Koordinierung einer MAE-Maßnahme für suchtkranke Menschen:

  • Erstgespräche mit den Teilnehmer*innen führen bzgl. Berufsbiografie, Suchterkrankung und anderen Problemlagen
  • Problemlösende Einzelgespräche im Maßnahmeverlauf mit den Teilnehmer*innen, den Einsatzstellen und dem Jobcenter
  • Betreuung und Besuche der Einsatzstellen
  • Maßnahmebegleitende Verwaltungstätigkeiten
  • Konzeptionelle Tätigkeiten und Berichtswesen
  • Ggf. Durchführung von Gruppenveranstaltungen
  • Kenntnisse SGB II und III

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Studium im sozialen/pädagogischen Bereich (Dipl./B.A./M.A.) oder Ausbildung päd. Bereich (Erzieher*in, Sozialassistent*in, Ergotherapeut*in)
  • Erfahrung in der Arbeit mit suchterkrankten Menschen ist wünschenswert
  • Eigenständige und selbstorganisierte Arbeitsweise

Wir bieten:

  • Arbeit in einem engagierten und multiprofessionellen Team
  • kollegialen Austausch und kollegiale Unterstützung
  • Rahmenbedingungen für eigenverantwortliches, selbstständiges und strukturiertes Wirken
  • Möglichkeiten zu Fortbildung, Supervision
  • Vergütung analog TV EKBO, Zusatzversorgung der EZVK

Bewerbungsfrist: 23.12.2022

Bewerbung an:

Agnes Lahl
Diakonisches Werk Berlin Stadtmitte e.V.
Wilhelmstr. 115, in 10963 Berlin,
gerne per Mail: bewerbung(at)diakonie-stadtmitte.de

Zurück