Sozialarbeiter/in/ Sozialpädagoge/in für eine Suchtberatung für Menschen mit Fluchtgeschichte gesucht

Das Diakonische Werk Berlin Stadtmitte e.V. sucht zum 01.01.2021 eine/einen Sozialarbeiter/in/Sozialpädagoge/in für eine Suchtberatung für Menschen mit Fluchtgeschichte mit wöchentlich 75% RAZ.

Die Tätigkeit trägt zur Verbesserung der psychischen Gesundheit geflüchteter Menschen mit problematischem Konsumverhalten und ihrer Angehörigen bei.

Ihre Aufgaben:

  • Niedrigschwelliger Kontakt
  • Beratung, Betreuung, Behandlung, Prävention
  • Enge Zusammenarbeit mit den für die Flüchtlingsarbeit zuständigen Fachkräften der bezirklichen Kontakt- und Beratungsstellen
  • Mitarbeit bei der konzeptionellen Ausgestaltung des Angebotes

Ihre Qualifikation:

  • ein abgeschlossenes Studium im Bereich „Soziale Arbeit“ (mit staatlicher Anerkennung)
  • gute Kenntnisse zum SGB XII und SGB II
  • Beratungskompetenz und Kommunikationsfähigkeit
  • Gute Kenntnisse des psychiatrischen Hilfesystems und Suchthilfesystems im Bezirk
  • Interkulturelle Kompetenz/Kultursensibilität
  • Teamfähigkeit
  • Fähigkeit, eine professionelle und motivierende Arbeitsbeziehung mit Klienten aufzubauen
  • Selbständige und strukturierte Arbeitsweise

Wir bieten:

  • Arbeit in einem engagierten und multiprofessionellen Team
  • kollegialen Austausch und kollegiale Unterstützung
  • Rahmenbedingungen für eigenverantwortliches, selbstständiges und strukturiertes Wirken
  • Möglichkeiten zu Fortbildung, Supervision
  • Vergütung analog TV EKBO, Zusatzversorgung der EZVK

Bewerbungsfrist: 15.12.2020

Bewerbung an: Diakonisches Werk Berlin Stadtmitte e.V.,
Wilhelmstr. 115, in 10963 Berlin,
gerne per Mail: bewerbung(at)diakonie-stadtmitte.de

Zurück