Jurist*in für die Beratung von Geflüchteten gesucht

Das Diakonische Werk Berlin Stadtmitte e.V. sucht ab dem 01.01.2021 eine*n Jurist*in für die Projektpartnerschaft AM19-BE5241 (Vollzeit, 100% RAZ).

Projekt durch den Fördermittelgeber (Asyl-, Migrations- und Integrationsfond der Europäischen Union (AMIF))

Aufgaben:

  • Beratung von geflüchteten Menschen, insbesondere während des Asylverfahrens, zum Sozialrecht und angrenzenden Themen
  • Beratung zu und Unterstützung bei der Beantragung sozialrechtlicher Leistungen
  • Überprüfung leistungsrechtlicher Bescheide
  • Beratung zu und Unterstützung bei der Einlegung von Rechtsmitteln in Klage- und Eilverfahren, Vermittlung an Rechtsanwält*innen
  • Statistische Erfassung und Berichtswesen
  • Vertretung des Projektes bei externen Veranstaltungen. Zusammenarbeit mit den Partnerprojekten im Rahmen der Projektpartnerschaft.
  • Kooperation mit anderen Beratungsangeboten des Diakonischen Werks und anderer Träger sowie Rechtsanwält*innen im Sozial-, Asyl- und Migrationsrecht

Voraussetzungen:

  • Juristisches Hochschulstudium sowie abgeschlossenes 2. juristisches Staatsexamen
  • Fundierte Kenntnisse des AsylbLG, AsylG, AufenthG, SGB II und angrenzender Rechtsgebiete
  • Fundierte Englischsprachkenntnisse
  • Weitere Fremdsprachenkenntnisse sind wünschenswert
  • Berufserfahrung im Sozial-, Asyl- und Migrationsrecht sind erwünscht
  • Teamfähigkeit und Belastbarkeit
  • Kenntnis der kirchlich-diakonischen Strukturen

Wir bieten:

  • Arbeit in einem engagierten, multiprofessionellen und interkulturellen Team
  • kollegialen Austausch und kollegiale Unterstützung
  • Möglichkeiten zur Fortbildung
  • Vergütung nach TV EKBO
  •  Zusatzversorgung der EZVK

Bewerbungen von Menschen mit Migrationserfahrung sind explizit erwünscht.

Aussagekräftige Bewerbungen mit allen relevanten Unterlagen bitten wir möglichst elektronisch per E-Mail zusammengefasst in einer einzigen PDF-Datei bis zum 29.11.2020 zu senden an bewerbung(at)diakonie-stadtmitte.de.

Zurück