Beratungsstelle „Pflege in Not“ sucht eine*n Psycholog*in (m/w/d)

Sie sind Psycholog*in, suchen ein „zweites Standbein“ und möchten pflegende Angehörige unterstützen? Das Diakonische Werk Berlin Stadtmitte e.V. sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Psycholog*in für ihre Beratungsstelle „Pflege in Not“ in Festanstellung mit ca. 15 Wochenstunden oder als Honorarkraft.

„Pflege in Not“ ist eine berlinweite Beratungs- und Beschwerdestelle bei Konflikten und Gewalt in der Pflege älterer Menschen. Ratsuchende erhalten Unterstützung und Beratung bei Überlastung, in Krisen, bei Gewaltsituationen oder bei Konflikten und Beschwerden.

Zu den Aufgaben gehören:

  • Psychologische Beratung von pflegenden Angehörigen: persönlich, telefonisch und online
  • perspektivisch evtl. auch psychologische Beratung von Young Carers
  • Dokumentation der Arbeit
  • Mitarbeit an der konzeptionellen Weiterentwicklung

Was wir uns wünschen:

  • abgeschlossenes Studium der Psychologie
  • Erfahrung in der Beratung und Begleitung von pflegenden Angehörigen
  • Flexibilität und Belastbarkeit sowie konstruktive Zusammenarbeit im Team
  • Engagement für das Thema

Was wir bieten:

  • eine spannende, anspruchsvolle und vielfältige Tätigkeit
  • eine unbefristete Festanstellung mit ca. 15 Wochenstunden oder einen Honorarvertrag
  • Vergütung nach TV-EKBO gemäß Qualifikation oder der Honorarordnung des Landes Berlin
  • bei Festanstellung: Jahressonderzahlung, betriebliche Altersvorsorge, arbeitgeberseitige Unterstützung bei Vermögenswirksamen Leistungen
  • Möglichkeit für mobiles Arbeiten nach Absprache
  • Supervision und Möglichkeiten zur Fortbildung

Weitere Informationen und Bewerbungsanschrift (schriftlich oder gerne per E-Mail):

Mara Rick, Projektleitung
Pflege in Not | Bergmannstraße 44 | 10961 Berlin
bewerbung(at)diakonie-stadtmitte.de  | (030) 69 59 88 98
www.pflege-in-not.de | www.echt-unersetzlich.de

Zurück