Unser Netzwerk

Als eines der ältesten und vergleichsweise kleinen Berliner Flüchtlingsunterkünfte ist das Wohnheim Zeughofstraße im Bezirk und auch darüber hinaus gut vernetzt.

Wir arbeiten mit zahlreichen Flüchtlingsberatungsstellen und -einrichtungen zusammen. Zu unseren Kooperationspartnern gehören neben Sprachschulen und Ausbildungsprojekten auch Familienzentren, Ehrenamtsbörsen sowie Kunst- und Kulturprojekte. Weitere Ansprechpartner sind der Flüchtlingsrat, das Behandlungszentrum für Folteropfer, Xenion e.V. (Psychosoziale Hilfen für politisch Verfolgte) und die Migrationsbeauftragte von Friedrichshain-Kreuzberg.

Wir stehen in regelmäßigem Austausch mit den umliegenden Schulen und Kindergärten. Zu Ämtern und Behörden wie Schul-und Jugendamt, Kinder- und Jugendgesundheitsdienst, Sozialpsychiatrischer Dienst, Gesundheitsamt, Bürgeramt, Polizei und Feuerwehr bestehen langjährig gewachsene, gute Kontakte.

Nicht zuletzt macht das breitgefächerte Angebot der Projekte unseres eigenen Trägers wie die Stadtteilmütter, die Flüchtlingskirche oder die Schuldner- und Suchtberatungsstelle durch „kurze Wege“ oft rasche Hilfe möglich.

Wichtige Links

www.fluechtlingsrat-berlin.de

www.diakonie-portal.de

www.traumanetzwerk.de

www.asylnet.de

www.proasyl.de

www.medibuero.de (Büro für medizinische Flüchtlingshilfe)

www.initiative-gegen-abschiebehaft.de

www.ffm-berlin.de (Forschungsgesellschaft Flucht und Migration e.V.)

www.ecoi.net (Recherche zu Herkunftsländern)

www.gfbv.de (Gesellschaft für bedrohte Völker)