Nach dem Mindestlohn-Urteil: Wie geht es weiter mit der häuslichen Pflege?

Gisela Seidel für den Pflegestützpunkt als Expertin beim Deutschlandfunk Kultur, Sendung vom 3.07.21

In Deutschland werden etwa drei Millionen Menschen zu Hause gepflegt, etwa jeder Zehnte von einer 24-Stunden-Kraft. Überwiegend sind dies Frauen aus Osteuropa, vermittelt von Agenturen. Nach einer Klage steht diesen Kräften nun ein Mindestlohn zu. Welche Folgen hat das für die häusliche Pflege? Diskutieren Sie mit und schildern Sie Ihre Erfahrungen!

Gäste: Justyna Oblacewicz, Projekt „Faire Mobilität“ beim DGB-  
und Gisela Seidel, Beraterin beim Pflegestützpunkt Friedrichshain-Kreuzberg
Moderation: Katrin Heise

Die Sendung können Sie  hier anhören:   https://www.deutschlandfunkkultur.de/im-gespraech.969.de.html

Zurück