Auftaktveranstaltung der Interkulturellen Woche 2020 in der Flüchtlingskirche St. Simeon am Mi, 16.09.2020

Postkarte der Interkulturellen Woche 2020

Die 46. Interkulturelle Woche startet am kommenden Mittwoch mit einem interreligiösem Gebet und einer Podiumsdiskussion. Beteiligt an dem Gebet sind neben Christian Stäblein, Bischof der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, Roland Elieser Baron, Mitglied der Berliner Synagoge Rykestraße, Meho Travljanin, Vorsitzender des Islamischen Kulturzentrums der Bosniaken, und Pfarrer Sylvester Ajunwa, Leiter der englischsprachigen katholischen Gemeinde in Berlin. Im Anschluss daran findet eine Podiumsdiskussion mit der Integrationsbeauftragten des Berliner Senats, Katarina Niewiedzial, unter dem Thema: „Zusammen leben, zusammen wachsen – gemeinsam gegen Rassismus in Berlin“ statt.

Wegen der Auflagen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus ist die Teilnehmerzahl stark begrenzt und Anmeldungen sind leider nicht mehr möglich. Daher wird die Veranstaltung im Livestream auf YouTube übertragen:  Link zum Livestream

Entstanden auf Initiative der christlichen Kirchen wird die Interkulturelle Woche von Migranten-Organisationen, Wohlfahrtsverbänden, Gewerkschaften, Religionsgemeinschaften und Integrationsbeauftragten unterstützt und mitgetragen. Mit Festen, Podiumsdiskussionen, Vorträgen, Gottesdiensten, kulturellen Ereignissen und Events setzen sich die Veranstalterinnen und Veranstalter der Interkulturellen Woche für ein friedliches und gerechtes Miteinander von Menschen unterschiedlicher Kulturen und Religionen in unserer Gesellschaft und für einen Dialog auf Augenhöhe ein. Sie wollen auf die Situation von Migrantinnen/Migranten und Flüchtlingen aufmerksam machen, dafür sensibilisieren und darüber informieren.

Die Interkulturelle Woche in Berlin dauert in diesem Jahr vom 16. September bis zum 4. Oktober. Das komplette Programm sowie weitere Informationen sind unter www.interkulturelle-woche-berlin.de abrufbar.

Zurück